Technik Einsatz:

Alarmierung am:

03.09 um 18:58 Uhr

Einsatzgrund:

Chlorgasaustritt

Einsatzort:

Gemeinde Kirchberg

Einsatzart:

GGF - Schleife

Einsatzleiter:

Kdt. Kbg. Schipflinger
 
GGF-Zug HBI Alois Schmidinger

Mannschaftsstärke:

25 Mann

Fahrzeuge vor Ort:

KDO, GGF, TLF, SRF, LAST

Weitere Einsatzkräfte:

Polizei, Rettung, Feuerwehr Kirchberg,
BFI Kitz


Am Dienstagabend, den 03.09.2019, kam es beim Kirchberger Badesee zu einem Chlorgasaustritt. Die Feuerwehr Kitzbühel wurde mit dem Gefahrengutzug vom Kirchberger Feuerwehrkommandanten nachalarmiert. Nach Auskunft des Bademeisters ist es im Dosierraum der Anlage zu einem Gasaustritt gekommen. Ein Trupp, mit Chemieschutzanzügen ausgerüstet, begab sich anschließend in den Gefahrenbereich und erkundetet dabei die Lage.

Mittels Prüfröhrchen konnte eine Chlorgaskonzentration im Technikraum gemessen werden. Die Gefahrenstoffbehälter wurden geborgen und im Freien in einem Bergefass zwischengelagert. Anschließend wurde der ganze Bereich belüftet. Nach einer neuerlichen Messung stand fest, dass es zu keinem weiteren Gasaustritt gekommen war. Somit wurde der Einsatz nach ca. vier Stunden beendet, und wir konnten wieder nach Kitzbühel zurückkehren. 
 
Im Einsatz standen die Stadtfeuerwehr Kitzbühel mit 5 Einsatzfahrzeugen und 25 Mann unter der Leitung von KDT Alois Schmidinger, sowie die Feuerwehr Kirchberg, das Rote Kreuz und die Polizei. 

kbg-ggf-1-1
kbg-ggf-1-2
kbg-ggf-1-3
kbg-ggf-1-4
kbg-ggf-1-5
kbg-ggf-1-6
kbg-ggf-1-7
kbg-ggf-1-8
kbg-ggf-1-9
kbg-ggf-2-1
kbg-ggf-2-2
kbg-ggf-2-3
kbg-ggf-2-4

Bild-Quelle: Stadtfeuerwehr © Kitzbühel
Presseaussendung der Polizei Tirol

Chlorgasaustritt in Kirchberg

Am 3. September 2019, gegen 18:00 Uhr kam es im Technikraum am Badesee Kirchberg aus bisher unbekannter Ursache zu einem Chlorgasaustritt. Ein 59-jähriger Angestellter, welcher das Gas im Technikraum wahrgenommen hatte, wurde auf Grund einer leichten Beeinträchtigung von der Rettung ins Krankenhaus St. Johann i.T. eingeliefert. Der Raum wurde von der Feuerwehr gelüftet. Nach den bisherigen Ermittlungsergebnissen dürfte der Gastaustritt durch einen technischen Defekt entstanden sein. Im Einsatz standen die Feuerwehren Kirchberg und die Stadtfeuerwehr Kitzbühel, die Rettung sowie die Polizei.

Aktuelle Einsätze

Information

Social-Media Channels der FF. Kitzbühel

Die Stadtfeuerwehr Kitzbühel betreibt zur Presse und Öffentlichkeitsarbeit mehrere Kanäle in den Sozialen Medien.Dazu gehören: Feuerwehr App, Facebook, Twitter, Instagram, WhatsApp, Youtube-Kanal.
Unwetterzentrale Österreich

Unwetterwarnung

Hier erhält ihr die neuesten Infos über Unwetter und Ähnliches in Österreich. Bei Warnstufe rot werden wir hier auch auf der Webseite, Facebook u. Feuerwehr App  die Warnung Posten damit die Bevölkerung in Kitzbühel gewarnt ist.

Feuerwehrjugend

Du willst zur Feuerwehrjugend gehören?

Die Feuerwehrjugend Kitzbühel sucht DICH! Du suchst Spaß, Spannung und willst neue Freundschaften schließen? Du suchst die sportliche und geistige Herausforderung? Bei der Feuerwehrjugend Kitzbühel kannst du dies alles und noch einiges mehr haben!

KONTAKT

Stadtfeuerwehr Kitzbühel
Jochbergerstraße 15
6370 Kitzbühel
Kommandant: +43 676 83621801
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

WICHTIGE RUFNUMMERN

Feuerwehr Notruf 122
Polizei Notruf 133
Rettung Notruf 144
Vergiftungszentrale +431 406 4343
Gehörlosen Notruf SMS 0800 133 133