Ausflug der Feuerwehrjugend nach Neubrandenburg


Nach über 10 Jahren bot sich für die Feuerwehrjugend der Stadtfeuerwehr Kitzbühel die Gelegenheit, wieder einen Ausflug zu machen. Das Ziel des diesjährigen Jugend-Ausfluges war Neubrandenburg in Norddeutschland.

Für die 7-köpfige Jugendgruppe mit ihren 4 Betreuern startete die Reise am Mittwoch, 31.07.2019 zeitig in der Früh. Sehr schön war es, dass auch Kommandant Alois Schmidinger bis Freitag mit von der Partie war. Nach einer 10-stündigen Zugfahrt wurde die Jugendgruppe von den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Neubrandenburg Innenstadt herzlich empfangen und in das Zeltlager begleitet. Nach dem Beziehen der Zeltunterkunft ging es direkt in die Innenstadt zum Sightseeing und Abendessen. Zurück im Zeltlager erwartete die Gruppe bereits der erste Starkregen mitsamt Gewitter, welcher in der Region über sechs Wochen auf sich warten ließ und die Trockenheit bereits zu fatalen Flächenbränden führte.

Am darauffolgenden Tag nach dem Frühstück im eigenen Zelt fuhr die Gruppe mit einigen Kameraden der Jugendfeuerwehr Neubrandenburg auf die Insel Usedom zur ältesten Seebrücke der Ostsee nach Ahlbeck. Hier wurde die Gruppe von der neuen Oberbürgermeisterin an ihrem ersten Amtstag herzlich empfangen und zu einem Eis eingeladen. Nach der Überreichung einer kleinen Aufmerksamkeit stand die Besichtigung der Seebrücke auf dem Programm. Besonders in Erinnerung bleiben wird der atemberaubende Blick von Swinemünde bis Heringsdorf. Nach einem erfrischenden Bad in der See, einem Getränk an der Strandbar ging es zum Mittagessen in Uwe’s Fischerhütte. Nach der Stärkung durch frischen Häring und Seelachs fuhr die Gruppe wieder zurück in das Zeltlager. Am Abend bot sich noch die Möglichkeit der Besichtigung der Berufsfeuerwehr, der Rettungs- und Feuerwehrleitstelle und des Gerätehauses der Freiwilligen Feuerwehr Neubrandburg Innenstadt, welche sich auch Kommandant Alois Schmidinger nicht entgehen ließ.

31-07-19-3
31-07-19-2
31-07-19-1
31-07-19-5
31-07-19-4
31-07-19-6

Bild-Quelle: Stadtfeuerwehr © Kitzbühel

Anlässlich des 20-jährigen Wiedersehens der Jugendgruppen aus Flensburg-Weiche, Neubrandenburg Innenstadt und Kitzbühel wurde die Gruppe vom Stadtpräsidenten, dem stellvertretenden Oberbürgermeister, dem Abteilungsleiter Brandschutz und Rettungsdienst der Stadt Neubrandenburg und dem Kreisbrandmeister sowie den Kameraden der Feuerwehr Neubrandenburg am Freitag zu einem Frühstück in den Kameradschaftsraum eingeladen. Anschließend bekam die Gruppe eine Führung mit exklusiven Einblicken in die Konzertkirche der Stadt der vier Tore. Unterhalb der Turmspitze angekommen konnte die Gruppe einen herrlichen Blick über die Stadt, den Tollensesee und die nähere Umgebung genießen. Vor seiner Abreise lud Kommandant Alois Schmidinger noch auf ein leckeres Eis in einem Park ein. Nach ausgiebiger Spielzeit im Kulturpark ging es mit dem Feuerwehrboot auf eine rasante Runde auf den Tollensesee. Am Abend war die Jugendgruppe aus Kitzbühel zum Küchendienst eingeteilt, die Jugendlichen halfen tatkräftig bei der Speisenausgabe und der restlichen Küchenarbeit mit.

Am Samstag startete die Jugendgruppe beim 22. Orientierungslauf neben polnischen und überwiegend deutschen Gruppen. Der Orientierungslauf umfasste zwölf Stationen, bei welchen feuerwehrtechnische Aufgaben, u.a. Erste Hilfe Maßnahmen, theoretisches Wissen und spielerische Rätsel bewältigt werden mussten. Nach der letzten Station (Knotenkunde) erfolgte ein Zielsprint zum Gerätehaus, wo im Anschluss Getränke und ein warmes Mittagessen serviert wurden. Die Zeit bis zur Siegerehrung überbrückte die Gruppe mit der Besichtigung der Atemschutztrainingsstrecke. Nachdem ein kleines Gewitter aufzog, wurde die Preisverleihung kurzerhand in das Gerätehaus verlegt. Nach Beendigung dieser konnte sich die Gruppe im Zeltlager ein wenig erholen um für die am Abend stattfindende Disko wieder genug Energie zu haben. Nach dem Grillen startete die Disko, welche für alle Tanzlustigen ein großer Spaß war. Da zwei Kameraden der Jugendfeuerwehr NB Innenstadt Geburtstagt hatten, gab es um Mitternacht noch ein kleines Feuerwerk und anschließend Bettruhe.

31-07-19-1
31-07-19-2
31-07-19-3
31-07-19-4
31-07-19-5
31-07-19-6
31-07-19-7
31-07-19-9
31-07-19-8
31-07-19-10
31-07-19-11

Bild-Quelle: Stadtfeuerwehr © Kitzbühel

Um am Sonntag den Tag in Norddeutschland noch ausnutzen zu können wurde die Gruppe zeitig zum Bahnhof gebracht, da noch ein Zwischenstopp in Berlin am Plan stand. Nach einem Spaziergang vom Hauptbahnhof zum Reichstag und zum Brandburger Tor musste die Gruppe sich in Berlin mit einer Original Currywurst stärken. Mit vollem Magen ging es am Sowjetischen Ehrenmal über die Straße des 17. Juli zur Siegessäule. Am Bundespräsidialamt und Schloss Bellevue spazierte die Gruppe der Spree entlang zum Hauptbahnhof, wo sich die Jugendgruppe noch mit Souvenirs ausstatten konnte. Nach acht weiteren Stunden im Zug waren die Jugendlichen wieder in Tirol, mehr oder weniger schlecht ausgeschlafen, endete der Ausflug der Feuerwehrjugend am späten Abend mit müden aber glücklichen Gesichtern zu Ende.

Die Jugendgruppe unter der Leitung von LM Stefan Klapeer bedankt sich bei allen Kameraden aus Neubrandenburg für die große Gastfreundschaft und hofft auf ein baldiges Wiedersehen!

Ein besonderer Dank von Seiten der Stadtfeuerwehr Kitzbühel gilt dem Jugendbetreuer Stefan für die Planung des Ausfluges im Vorfeld sowie der Betreuung während des Ausfluges gemeinsam mit den anderen Betreuern Philipp, Johannes und Tobias.

Information

Social-Media Channels der FF. Kitzbühel

Die Stadtfeuerwehr Kitzbühel betreibt zur Presse und Öffentlichkeitsarbeit mehrere Kanäle in den Sozialen Medien.Dazu gehören: Feuerwehr App, Facebook, Twitter, Instagram, WhatsApp, Youtube-Kanal.
Unwetterzentrale Österreich

Unwetterwarnung

Hier erhält ihr die neuesten Infos über Unwetter und Ähnliches in Österreich. Bei Warnstufe rot werden wir hier auch auf der Webseite, Facebook u. Feuerwehr App  die Warnung Posten damit die Bevölkerung in Kitzbühel gewarnt ist.

Feuerwehrjugend

Du willst zur Feuerwehrjugend gehören?

Die Feuerwehrjugend Kitzbühel sucht DICH! Du suchst Spaß, Spannung und willst neue Freundschaften schließen? Du suchst die sportliche und geistige Herausforderung? Bei der Feuerwehrjugend Kitzbühel kannst du dies alles und noch einiges mehr haben!

KONTAKT

Stadtfeuerwehr Kitzbühel
Jochbergerstraße 15
6370 Kitzbühel
Kommandant: +43 676 83621801
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

WICHTIGE RUFNUMMERN

Feuerwehr Notruf 122
Polizei Notruf 133
Rettung Notruf 144
Vergiftungszentrale +431 406 4343
Gehörlosen Notruf SMS 0800 133 133