Erste Winterschulung im Jahr 2016


Nach einer kleinen Pause startete die Feuerwehr Kitzbühel am letzten Mittwoch mit den Winterschulungen. Gleich bei der ersten Veranstaltung konnte ein hervorragender Referent und ein interessantes Thema gefunden werden. Der ehemalige Branddirektor der Berufsfeuerwehr Innsbruck Mag. Erwin Reichl stellte den Kameraden das neue Messgerät vor, welches wir vor kurzem in Betrieb genommen haben.

Anschließend wurde das Gerät bei praktischen Übungen getestet. Bei der Einführung wurde den Mitgliedern das richtige Einsetzen der Messgeräte, die bei verschiedenen toxischen und explosiven Gasen benötigt werden, erklärt. Auch das richtige Bedienen des Gerätes und die verschiedenen Funktionen standen auf dem Programm. Danach konnten die Feuerwehrkameraden bei einem Mobilen Container der Firma Renek praktische Versuche durchführen.

Die Feuerwehr Kitzbühel bedankt sich bei unserem Kameraden Mag. Erwin Reichl und seinem Mitarbeiter Christian für den interessanten Abend.

17-02-16-schulung-1
17-02-16-schulung-2
17-02-16-schulung-3
17-02-16-schulung-4
17-02-16-schulung-5
17-02-16-schulung-6
17-02-16-schulung-7
17-02-16-schulung-8

Bild-Quelle: Stadtfeuerwehr © Kitzbühel

Information

Social-Media Channels der FF. Kitzbühel

Die Stadtfeuerwehr Kitzbühel betreibt zur Presse und Öffentlichkeitsarbeit mehrere Kanäle in den Sozialen Medien.Dazu gehören: Feuerwehr App, Facebook, Twitter, Instagram, WhatsApp, Youtube-Kanal.
Unwetterzentrale Österreich

Unwetterwarnung

Hier erhält ihr die neuesten Infos über Unwetter und Ähnliches in Österreich. Bei Warnstufe rot werden wir hier auch auf der Webseite, Facebook u. Feuerwehr App  die Warnung Posten damit die Bevölkerung in Kitzbühel gewarnt ist.

Feuerwehrjugend

Verstärkung gesucht

Seit beinahe 150 Jahren sorgt die Feuerwehr Kitzbühel für die Sicherheit in unserer Stadt und deren Umgebung. In den letzten Jahrzehnten haben sich Aufgaben und Anforderungen grundlegend geändert.

KONTAKT

Stadtfeuerwehr Kitzbühel
Jochbergerstraße 15
6370 Kitzbühel
Kommandant: +43 676 83621801
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

WICHTIGE RUFNUMMERN

Feuerwehr Notruf 122
Polizei Notruf 133
Rettung Notruf 144
Vergiftungszentrale +431 406 4343
Gehörlosen Notruf SMS 0800 133 133